Mission Statement

In der Ordination Kolingasse versorgen wir unsere Patientinnen mit Kompetenz und Freundlichkeit. In angenehmen Ambiente betreiben wir moderne Medizin. Wir erklären die Dinge so, dass man sie versteht. Wir sprechen auch Englisch und Polnisch.

Erleben Sie den Unterschied der Wahlarzt-Philosophie! Wichtiger als die Arzt-Patient-Beziehung ist die Mensch zu Mensch-Beziehung. Erleben Sie einen lockeren, aber kompetenten Ordinationsbetrieb, bei dem man sagen kann, was man sich denkt.

Nicht zuletzt durch eigene Erfahrungen habe ich mich schon während des Medizinstudiums besonders für Infektionen interessiert. Bakterien, Pilze und Viren verursachen unterschiedliche Krankheitsbilder, die nicht immer leicht zu therapieren sind. Zu Beginn der Antibiotika-Ära dachte man, dass man Infektionskrankheiten bald im Griff hätte. Nach dieser anfänglichen Euphorie musste man enttäuscht feststellen, dass Bakterien und Viren Wege gefunden hatten, sich gegen Medikamente zu wehren.

Im Studium lernte ich Prof. DDr. Wolfgang Graninger und seine diffizile Umgangsweise mit Antibiotika kennen. Er animierte mich zu einem ebensolchen Denken in „meinem“ klinischen Bereich, der Gynäkologie und Geburtshilfe. Ich lernte leider auch rasch, dass, obwohl Infektionen nahezu jedes Fach der Medizin betreffen, die behandelnden Ärzte sehr unterschiedlich wissend mit diesem Thema umgehen können.

So gelang es mir bereits als Student, später in der Turnusausbildung und schließlich in der Facharztausbildung relativ leicht, mich in “Antibiotika – Angelegenheiten” zu exponieren. Schon als Turnusarzt hielt ich Vorträge zu diesem Thema und im klinischen Alltag wurde ich oft und gerne befragt. Meinem Interesse folgend arbeitete ich auch wissenschaftlich auf diesem Gebiet und habilitierte mich mit dem Thema „Neue Aspekte von Infektionen in Gynäkologie und Geburtshilfe“.

Nach vielen Jahren in der Infektionsambulanz der Frauenklinik Wien kam ich zu drei entscheidenden Schlussfolgerungen:

  • Infektionen nerven! Sie nerven Patientinnen und betreuende Ärzte!
  • Antibiotika werden häufig unkritisch verschrieben, Pilzinfektionen werden bagatellisiert. Patientinnen leiden und landen in einem Teufelskreis von Antibiotika – Pilzmittel – Partnerproblemen – Arztwechsel
  • Als Experte muss ich meine Dienste im privaten Bereich anbieten, denn nur so kann ich individuell auf die Frauen eingehen – Massenabfertigung bringt nur Teilerfolge, keine Lösungen.

Aus diesem Grund habe ich GYNINFEKT gegründet. Hier sehe ich die einzigartige Möglichkeit meine Mission zu erfüllen: Arzt und Patientin werden ein Team mit dem Ziel das Problem zu lösen.

Mission Statement
4.9 (97.14%) 14 Bewertungen