Geburtshilfe

Um Geburten kompetent betreuen zu können, muss man natürlich über ausreichende Erfahrung Verfügen. Das Wort “Erfahrung” ist allerdings ein sehr dehnbarer und auch subjektiv unterschiedlich interpretierbarer Begriff. Für mich bedeutet dieses Wort in Zusammenhang mit Geburtshilfe die Fähigkeit, auf alle möglichen Umstände einer Geburt ruhig und professionell eingehen zu können. Das beginnt bei der Geburtsvorbereitung, bei der grundsätzlichen Entscheidung über den Entbindungsmodus (vaginale Geburt versus Kaiserschnitt), aber v.a. bei der Betreuung hinsichtlich Schmerztherapie, Unterstützung während der Wehen, individuelles Verständnis der Frau, etc., etc. Das entscheidende an einem erfahrenen Geburtshelfer ist aber vor allem das Erkennen von

“brenzligen” Situationen und entsprechendes Reagieren darauf. Am liebsten habe ich die Geburt, bei der ich mich kaum einbringen muss, weil die Hebamme und die werdende Mutter gut ohne den Arzt zurecht kommen. Falls aber Handlungsbedarf besteht, muss zumeist schnell, aber ruhig vorgegangen werden. Diese Vorgangsweise versuche ich zu vermitteln, denn am Ende zählt das höchste Ziel der Geburtshilfe: Mutter und Kind müssen gesund bleiben.

Geburtshilfe
5 (100%) 15 Bewertungen

"Neuvorstellungen"

Diashow

  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic
  • pic