Unter dem Mikroskop

Scheidenpilz

in der Übersichtvergrößerung: die hellrosa Zellen mit den dunkelrosa Punkten sind die Scheidenepithelzellen. Die blauen Striche sind die Pilze.

Scheidenpilz stark vergrößert:

Scheidenpilz stark vergrößert:
Scheidenpilz stark vergrößert

die hellrosa Zellen mit den dunkelrosa Punkten sind die Scheidenepithelzellen. Die dicken blauen Striche (rote Pfeile) sind die Pilze. Die dünnen blauen Striche sind Laktobazillen.

Reinheitsgrad I (normale Scheidenbesiedelung)

Reinheitsgrad I (normale Scheidenbesiedelung)

Infektionsdiagnostik: Hier ein unauffälliges mikroskopisches Bild – ein Muss vor jeder Eileiterdurchgängigkeitsprüfung!

die hellrosa Zellen mit dem dunkelrosa Punkten sind die Scheidenepithelzellen. Die zahlreichen dünnen blauen Striche sind die Laktobazillen. Natürlich sieht man auch rötlich/bläuliche Pünktchen, die anaeroben Bakterien. Es kommt eben auf das Verhältnis zwischen „gut“ und „böse“ an.

Reinheitsgrad II (beginnendes bakterielles Ungleichgewicht)

Reinheitsgrad II (beginnendes bakterielles Ungleichgewicht)

die hellrosa Zellen mit den dunkelrosa Punkten sind die Scheidenepithelzellen. Die dünnen blauen Striche sind die Laktobazillen. Man sieht aber auch vermehrt rötlich/bläuliche Pünktchen, die anaerobe Bakterien. Bei diesem Befund kann man entweder zuwarten und kontrollieren, Laktobazillen in Form von Vaginaltabletten zuführen, oder eine milde antibiotische Therapie durchführen. Hier kommt es sehr auf die Beschwerden der Frau an.

Reinheitsgrad III (Bakterielle Vaginose)

Reinheitsgrad III (Bakterielle Vaginose)

die ehemals rosa Zellen mit dem dunkelrosa Punkten sind die Scheidenepithelzellen (blauer Pfeil), die völlig von anaeroben Bakterien überlagert sind. Man sieht keine dünne blaue Laktobazillen mehr. Das ganze Präparat ist von dunkelblauen, teilweise blaurötlichen punktförmigen Bakterin übersäht. Die mittelgroßen Zellen mit den großen blauen Zellkernen sind sog. Entzündungszellen (grüne Pfeile). Hier handelt es sich um eine Infektion, die eine Antibiotikatherapie notwendig macht.

Reinheitsgrad 0 (Laktobazillenmangel)

Reinheitsgrad 0 (Laktobazillenmangel)

man sieht weder Laktobazillen noch andere Bakterien. Dieses Krankheitsbild kommt meistens nach Antibiotikatherapien vor. Die Symptome sind die gleichen wie bei Pilz und/oder Bakterielle Vaginose: Brennen, Juckreiz, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, etc.

Bakterielle Vaginose und Scheidenpilz

Bakterielle Vaginose und Scheidenpilz

auch das ist natürlich möglich. Beide Krankheitsbilder nebeneinander. Der Pilz (rote Pfeile) muß mit einem Pilzmittel, die Bakterielle Vaginose (gelber Kreis) mit einem Antibiotikum behandelt werden. Solche Diagnosen können nur durch eine gute mikroskopische Untersuchung gestellt werden.

Noch einmal zur Erinnerung

Reinheitsgrad I (normale Scheidenbesiedelung)

Infektionsdiagnostik: Hier ein unauffälliges mikroskopisches Bild – ein Muss vor jeder Eileiterdurchgängigkeitsprüfung!

SO SOLL ES SEIN!

Ein schöner Reinheitsgrad I, also eine große Anzahl von Laktobazillen. Das wollen wir erhalten. Also Antibiotika bitte nur gezielt einsetzten!

Unter dem Mikroskop
5 (99.64%) 55 Bewertungen